Individuelles Lyrik-Lektorat

Lyrik im professionellen Dialog

Lyrik-Lektorat Vergleich eines Gedichts mit einem Stueck indischen Teppichs mit verschiedenen Seidenstoffen und Handstickereien gruen rot gold Unternehmen Lyrik Fotolia_106339756
© Patrick Daxenbichler | Fotolia

Autorinnen und Autoren suchen den Austausch. Der findet gewinnbringend in Werkstatt und Forum statt. Doch mit zunehmender Schreiberfahrung wird für viele das persönliche Gespräch mit Lektor/in, vielleicht sogar Coach wichtig. Ein individuelles Lyrik-Lektorat steht als neue Stufe an, bei dem das Werk auch als Prozess in den Mittelpunkt rückt.

Fragen, wie man an Ausdruck und Stil feilen kann, treten in den Vordergrund. Rat, wie Schreibhürden genommen werden, Vorschläge, in welche Richtung man weitergehen soll, schließen sich daran an. Der regelmäßige Kontakt zu einer Vertrauensperson, die - nicht selten erster "Fremdleser" der Gedichte - Feedback gibt, stärkt das Vertrauen. Der Blick auf die eigene Kunst wandelt sich. Der stets wiederkehrende innere Zensor bekommt (endlich) Widerpart.

Vertrauen und Kompetenz

Texte in aller Unsicherheit des Gelingens einem fremden Menschen zum Lyrik-Lektorat anzuvertrauen, kostet jedoch Überwindung. Wie wird die Kritik ausfallen? Was wird unter scharfem Blick vom Gedicht noch übrig bleiben? Stecken nicht in jedem Vers nur Banalitäten und Klischees?

Solcher Zweifel an sich selbst und allem Schreiben liegt in der Natur der Sache. Denn "immer strebt man als Dichter, bewußt oder unbewußt, auf den nächsten bedrohlichen Nullpunkt zu." Von keinem Geringeren als Durs Grünbein stammt dieser Satz aus seiner Frankfurter Poetikvorlesung 2009.

Analyse und Empathie - das Lyrik-Lektorat als behutsames Lesen

Das Lektorat setzt Vertrauen voraus. Das heißt für die kritische Lektüre und Textbearbeitung: Behutsames Lesen. Strukturen und Muster erkennen. Feinheiten und Verdickungen eines Gewebes. Die Schichtungen nachvollziehen. Sich einstellen auf den Stil, auf den Rhythmus der Sprache. Erfassen, was zwischen den Zeilen zum Ausdruck kommen will und noch nicht ins Wort gefunden hat. Verstecken sich Ungereimtheiten, überlagern sich Motive, ergeben sich Brüche, stimmen Versfuß und Klang?

Vorschläge gehen an die Autorin, den Autor. Begründungen, warum die neue Version in der Aussage vielleicht tiefer, im Aufbau klarer oder im Bild komplexer ist. Solches Urteil ist konstruktiv, nachvollziehbar und mit Lerneffekt. Empathie verbindet sich mit kritischer Analyse. Das Lektorat wird zum Dialog - mit der Dichterin oder dem Dichter genauso wie zu allererst mit dem Text.

Ihre Gedichte im Blick

Sie können einzelne Gedichte begutachten lassen oder das ganze Paket eines Buchmanuskripts. Mit dem Kreativlektorat erhalten Sie fundierte Verbesserungsvorschläge und ein klares, immer zugleich konstruktives Urteil. 

Ob Sie punktuell Feedback brauchen oder lieber die regelmäßige Begleitung suchen, in beiden Fällen unterstütze ich Sie mit dem Lyrik-Lektorat, auf Ihrem dichterischen Weg vorwärtszukommen. Gut "gelagerte" Texte aus Ihrem Fundus sind genauso willkommen wie jüngst verfasste. Bei letzteren bietet sich oft die Kombination mit den E-Mail-impulsen oder Schreibnacht-Inspirationen an.

Lyrik-Lektorat Ausschnitt indischer Teppich mit grüner und roter exakter Pflanzenstickereie Fotolia 106339818 Unternehmen Lyrik
© Patrick Daxenbichler | Fotolia

Bei Gedichten schließlich, an denen auch das Adlerauge einer Lektorin nichts mehr zu verbessern findet, erfahren Sie, warum die Qualität überzeugt. Motivation ist die beste Basis für jede weitere "Textproduktion".

  • Schicken Sie mir eine E-Mail, wenn Sie Fragen zu einem Lektorat haben. Was Autor/innen zu meiner Lektoratsarbeit sagen, lesen Sie in den Referenzen.
zum Unternehmen Lyrik Newsletter anmelden rotes Ausrufezeichen für Datenschutzhinweis

Achtung! Zum Jahresende 2018 stelle ich diese Form des individuellen schriftlichen Lektorats ein.

Die Arbeit in den kleinen Gruppen der Online-Lektoratskurse bleibt erhalten. Weitere Informationen gibt es ab März 2019.