Wandelspiel mit Dichterworten

Ich habe beobachtet, daß das Abspielen einer Musik [...] bei der Arbeit die Konzentration zwar nicht steigert, aber doch die sensitive Aufmerksamkeit erhöht, die Fähigkeit, seine Konzentration zu beobachten, zu belauern, während man sich in ihr übt. [...] Manche Zeile ist auf diese Weise entstanden, veränderte sich wohl auch unter diesem vorsichtigen Einfluß, der die Versteinerung eines Gesammeltseins verhindert, die einen als Statue zurückläßt.

Karl Krolow: Poetisches Tagebuch. 1. bis 3. Tsd. Suhrkamp Verlag. Frankfurt am Main 1966. S. 51 f.

» Datenschutzhinweis: Die Buchtitel sind mit dem Amazon-Partnerprogramm verknüpft.