Bausteine für ein Gedicht

Ein kombinatorisches Schreibspiel für die dichterische Inspiration

© Michaela Didyk

Der Zufall schenkt Ihnen bei diesem Schreibspiel pro Klick fünf poetische Bausteine aus unterschiedlichen Kategorien:

1. Zitat einer Gedichtzeile
2. Vorschlag zu Grammatik, Wort und Satz
3. Verwendung von Stilmitteln
4. Hinweis zu Klang und Form
5. Fotografie oder Kunst-Abbildung

Kombinieren Sie die angebotenen Gestaltungselemente und lassen Sie sich zu einem Gedicht inspirieren. Verwenden Sie möglichst alle vorgeschlagenen Schreibanregungen.

Doch - vergessen Sie nicht, es ist ein Spiel! Geben Sie deshalb Ihrer eigenen Kreativität den Vorzug, wenn weniger Impulse ausreichen oder Ihre Verse sich in eine andere Richtung entwickeln.

Viel Spaß und los!

Und ist lang und voll bitterem Tanzglück
(Marie Luise Kaschnitz)

  • Spannen Sie einen Bogen über das gesamte Gedicht, indem Sie die Anfangszeile als Schlusszeile wiederholen.
  • Setzen Sie eine starke Betonung. Das kann durch kleine Wörtchen/Partikeln geschehen oder durch eine Wiederholung, einen Gegensatz. Der Kontext ist bei dieser rhetorischen Figur wichtig. Wenn das nur gut geht! (Emphase)
  • Erzeugen Sie mit hohen und kurzen Vokalen eine drängende oder gehetzte Stimmung.
  • Sie können das Foto durch Anklicken vergrößern.