Bausteine für ein Gedicht

Ein kombinatorisches Schreibspiel für die dichterische Inspiration

© Michaela Didyk

Der Zufall schenkt Ihnen bei diesem Schreibspiel pro Klick fünf poetische Bausteine aus unterschiedlichen Kategorien:

1. Zitat einer Gedichtzeile
2. Vorschlag zu Grammatik, Wort und Satz
3. Verwendung von Stilmitteln
4. Hinweis zu Klang und Form
5. Fotografie oder Kunst-Abbildung

Kombinieren Sie die angebotenen Gestaltungselemente und lassen Sie sich zu einem Gedicht inspirieren. Verwenden Sie möglichst alle vorgeschlagenen Schreibanregungen.

Doch - vergessen Sie nicht, es ist ein Spiel! Geben Sie deshalb Ihrer eigenen Kreativität den Vorzug, wenn weniger Impulse ausreichen oder Ihre Verse sich in eine andere Richtung entwickeln.

Viel Spaß und los!

nicht weit von seinem kleinen Haus
(Walter Helmut Fritz)

  • Füllen Sie Ihre Zeilen mit Partikeln und Adverbien übermäßig auf, um eine ironische Wirkung zu erreichen.
  • Revitalisieren Sie eine verblasste Metapher, indem Sie deren ursprüngliche Wortbedeutung in den Vordergrund holen. Wie sieht wohl ein Tischbein aus, eine Glühbirne oder ein Flaschenhals, wenn sie anstatt nur im Lexikon aufgelistet zu werden, in ihrer Bildkraft wieder lebendig sind. Geben Sie einer zu Ihrem Thema passenden Alltagsmetapher neue Ausdruckskraft.
  • Im Rollengedicht übernimmt das lyrische Ich die Rolle einer meist gleich im Titel oder in der ersten Textzeile genannten Figur und gibt deren Rede als eigene wieder.
  • Sie können das Foto durch Anklicken vergrößern.