Schreibnacht-Inspirationen

Gedichte in allen Farben

Lyrische Inspirationen bunte Farbstiftreihe  Unternehmen-Lyrik Schreibnaechte
© fangol | Freeimages

Rund 70 Themen laden Sie unabhängig von der Teilnahme an einer Schreibnacht dazu ein, sich mit speziellen Motivkreisen zu befassen. Wählen Sie daraus lyrische Inspirationen aus, um die Anregungen "in Eigenregie" umzusetzen.

Die umfangreichen Schreibnacht-Unterlagen enthalten mindestens drei, die früheren Ausgaben sogar bis zu fünf Schreibimpulse. Darüber hinaus stimmen die Ausführungen auf das jeweilige Schreibnacht-Thema ein und geben mit zahlreichen Gedichtbeispielen weitere Inspiration.

  • Laden Sie als kostenfreies Beispiel "Zeitläufte" als PDF-Datei herunter, um einen Einblick in das Material zu erhalten.

Die bisherigen Themen der Schreibnächte mit einer Fülle lyrischer Inspirationen

Mit jeder Schreibnacht aktualisiert sich auch die Liste der Themen. Ein Teil der ursprünglichen Schreibnacht-Ankündigungen ist als PDF-Download verfügbar.
So erfahren Sie insbesondere bei den neueren lyrischen Schreibnacht-Inspirationen Details zu den Themen: Vielleicht springen damit schon die ersten Funken über? Klicken Sie einfach auf die rot verlinkten Titel.

Wenn Sie neugierig geworden sind und sich mit einem Thema intensiver befassen möchten, können Sie die unten angeführten Schreibnacht-Inspirationen im Paket erwerben.

Kosten der Schreibnacht-Inspirationen: im Fünferpaket: 49 Euro [D]*

ausrufezeichen-EU-MwST-unternehmen-lyrik-foto-c-vvoe-fotolia

Für Kursteilnehmer/innen aus anderen EU-Ländern erhöht sich der Betrag durch die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze:
→ Österreich/Frankreich: 49.40 Euro und → Italien: 50.25 Euro 

Die 66. Lyrik-Schreibnacht ist erreicht!

Lyrische Inspirationen als Jubiläumsgeschenk zur 66. Schreibnacht

Holen Sie sich zum Jubiläum "66 Blitzideen für Gedichte". Ein Klick auf die Luftballons führt Sie weiter zum Geschenk.

Lyrische Inspirationen roter Bleistift Unternehmen Lyrik Schreibnächte

Die 50. Schreibnacht setzt auf Farbe! Auf neue lyrische Inspirationen!

lyrische Inspirationen Jubiläum 50. Schreibnacht Unternehmen Lyrik Foto mit Konfetti und Luftschlangen Fotolia evgeniya_m
  • Gedichte in Farbe - "das neue Alphabet baut auf / gelbe Stofffetzen" (Swantje Lichtenstein)
  • Boogie Woogie, Walzer, Tango - "Aus mir braust finst're Tanzmusik" (Else Lasker-Schüler)
  • Schönheit. Ein abstrakter Begriff lyrisch diskutiert - "Schönere Menschen laß uns erfinden" (Ursula Krechel)
  • Sommergärten - "Diese Pracht: in der Sonne / Hock ich in den wuchernden Blüten" (Kerstin Hensel)
  • Gedichte über Gedichte - "Ihr nennt es Sprache oder Spiegel an der Wand" (Rolf Dieter Brinkmann)
  • Lyrische Freudensprünge - "Ein Glück: Der Ansturm vergangen." (Alexander Nitzberg)
  • Zahlen[Magie] im Gedicht - "100 g Gras, wie Licht, das sich bewegte" (Marion Poschmann)
  • Fertigteile im Gedicht - "Seids gewesen, seids gewesen!" (Hilde Domin)
  • Automatisch Schreiben - "roll nicht von deiner spule / sonst bricht dein backsteinzopf" (Hans Arp)
  • Lichtbögen - "vom alten zelluloid genarrt:/ die farben brüchig, anders irgendwie" (Thomas Kling)
  • Obst & andere Genüsse - "tanzt den Geschmack der erfahrenen Frucht!// Tanzt die Orange." (Rainer Maria Rilke)

Gedichtberge massiv - die Zwischenbilanz der Schreibnächte

  • Berg massiv - "faltengebirge, der blick reicht weit hinein/ in die schichten der landschaft" (Nico Bleutge)
  • Augen & Blicke - "Aus fremden Augen starrt die Stadt mich an" (Mascha Kaléko)
  • Schneegedichte – "Eine gewisse Sehnsucht nach Palmen" (Jürgen Theobaldy)
  • Grusel- und Schauergedichte - "Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?" (Johann Wolfgang Goethe)
  • Vorbilder und Reminiszenzen - "Der Droste würde ich gern Wasser reichen" (Sarah Kirsch)
  • Baum- und Waldgedichte - "Sommer hat mit leichter Hand/ Laub der Pappel angenäht" (Karl Krolow)
  • Schmetterlinge - "Die Zeit der vielen Falter ist gekommen" (Hermann Hesse)
  • Mondhelle Nächte - "Es war, als hätt der Himmel/ Die Erde still geküßt" (Joseph von Eichendorff)
  • Auf Tauchstation - "Meine Arme dehnten sich zu breiten Flossen,/ Grüne Schuppen wuchsen auf mir voller Hast" (Günter Kunert)
  • Ansichtskarten. Gedichte zur Reisezeit - "Rosa Schweine/ Auf der Wiese./ Sonne: keine./ Viele Grüße." (Kurt Bartsch)
  • Selam oder die Sprache der Blumen - "du bist eine Borte geworden/ Farne.Bewußtseinsformen. Erregungsmuster." (Marion Poschmann)
  • Kleine Städte, große Städte – "Meinen Sie Zürich zum Beispiel" (Gottfried Benn)
  • Grüne Gedichte - "Grün ist das Meer bei Pizunda" (Rainer Kirsch)
Lyrische Inspirationen roter Bleistift Unternehmen Lyrik Schreibnächte

Lyrische Inspirationen gibt es über die ersten 25 Schreibnächte hinaus!

  • Einhorn, Sphinx und Drache - "daß einst das Einhorn sein beruhigtes Bild" (Rainer Maria Rilke)
  • Vogelgedichte - "Weisse schwalben sah ich fliegen" (Stefan George)
  • Alles einsteigen! - "die Eisenbahnen/ mit ihren gewissenhaften Rädern" (Friederike Mayröcker)
  • Glück - "Hinter den höchsten Bergen/ wohnen Märchen" (Rose Ausländer)
  • Reflexion der Wortkunst - "Besonders schwer/ wiegen Gedichte nicht." (Hans Magnus Enzensberger)
  • Tradition auf Biegen und Brechen - "Weh mir, wo nehm' ich" (Friedrich Hölderlin)
  • Blickpunkte - "In deinen Augen trieben mal Delphine" (Thomas Kunst)
  • Gaumenfreuden -"sie nippen aus dünnen tassen" (Doris Runge)
  • Zeitläufte - "die ziffer/ blätter tätowiert" (Albert Ostermaier)
  • Stimmung für Liebesgedichte - "die regentür bleibt verschlossen,/ der sichelmond blaß" (Said)
  • Hörerlebnisse - "Keine Posaune zurhand" (Peter Rühmkorf)
  • Landschaften - "Hier werden optimistische Hochhäuser gebaut" (Mathias Schreiber)
  • Sprachspiele - "feilchen vür efa" (Ernst Jandl)

Ein Jahr mit Lyrik-Schreibnächten ist vorbei

  • Rund ums Schenken aus bald gegebenem Anlass - "Hochdruck an Weihnachten/ gefolgt von einer Tiefdruckrinne" (Erich Puchta)
  • Sprichwörter und Wendungen - "Heute bleibt die Küche kalt/ die alte Rechnung offen" (Michael Zeller)
  • Auf Wasserwegen - "Den Fluß entlang/ Und mir entgegen wer" (Marie Luise Kaschnitz)
  • Poetische Porträts - "Neulich bin ich Columbus begegnet" (Walter Helmut Fritz)
  • Tiere im Gedicht - "Und dann und wann ein weißer Elefant" (Rainer Maria Rilke)
  • Meeresträume - "Tiefe Stille herrscht im Wasser" (Johann Wolfgang Goethe)
  • Im Bann der Musik - "Du meine Neunte letzte Sinfonie!" (Erich Kästner)
  • Die Tücke des Objekts -"Noch unverrückt, o schöne Lampe" (Eduard Mörike)
  • Humorvoll dichten - "Eile ist des Witzes Weile" (Kurt Schwitters)
  • Märchengedichte - "Die Luft riecht schon nach Schnee" (Sarah Kirsch)
  • Zeichen am Himmel - "Sterne sagt sie Sterne sind so wichtig" (Harald Hartung)
  • Naturerscheinung oder Anderwelt - "Nebelland" (Ingeborg Bachmann)
Lyrische Inspirationen roter Bleistift Unternehmen Lyrik Schreibnächte

Die Schreibnacht-Inspirationen mit oder ohne Lektorat buchen

Treffen Sie aus fast 70 Schreibnacht-Unterlagen Ihre Auswahl. Jedes Manuskript enthält umfassende Erläuterungen und Gedichtbeispiele zum jeweiligen Themenkomplex. Drei bis fünf unterschiedliche Schreibimpulse geben Ihrem Dichten mit ungewohnten Ideen zusätzlich Schwung.

Kosten der Schreibnacht-Inspirationen: im Fünferpaket 49 Euro [D]*

ausrufezeichen-EU-MwST-unternehmen-lyrik-foto-c-vvoe-fotolia

Für Kursteilnehmer/innen aus anderen EU-Ländern erhöht sich der Betrag durch die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze:
→ Österreich/Frankreich: 49.40 Euro und → Italien: 50.25 Euro 

Sie können die einzelnen PDF-Manuskripte auch mit einem Lyrik-Lektorat buchen. Weitere Details zu dieser individuellen Schreibbegleitung finden Sie unter Autoren-Coaching. Gerne erhalten Sie Auskunft auch per Mail.