Fertigteile im Gedicht

"Seids gewesen, seids gewesen!" (Hilde Domin)

Schreibnacht online | 30. August 2018

Gedichtcollage Lyrik-Schreibnacht - Komposition aus Vierecken in Rot Gelb Blau Schwarz von Piet Mondrian (1921)
Piet Mondrian: Komposiition (1921)

Ob einzelne Zitatzeile oder ein ganzes Gedicht aus fremdem Versen wie beim Cento, dem "Flickenkleid" - Texte erhalten neue Sinnebenen, wenn sie mit "Fertigteilen" angereichert werden. Verbindungen entstehen und verweisen mitunter mit einem einzigen Wort auf fern liegende Zusammenhänge.


Hilde Domin könnte allerdings mit Goethes Textstelle aus dem "Zauberlehrling" für die Gedichtcollage generell das Motto vorgeben: Es braucht in dieser Wortkunst die richtige Dosis und Zusammenstellung, um nicht nur nachzueifern, sondern ein eigenes Meisterstück zustande zu bringen.

Gedichtcollage & literarische Montage

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, was sich alles - über Textpassagen hinaus - in ein Gedicht "einbauen" lässt: Namen moderner Kultfiguren oder antiker Helden, Abkürzungen, Bild- und Filmtitel, Werbesprüche. Ebenso kann der Einkaufszettel Material beisteuern, auch Zahlen und Zeichen bleiben nicht ausgespart. Das Trio "Celan, Bogart, du" kündigt ein Gedichttitel von Rolf Birkholz an. Brandy und Likör tauchen bei Lutz Seiler mit "bols ballerina" auf.

Wer in Wiens viertem Bezirk schlendert, quert möglicherweise die Leibenfrostgasse. Auch bei Friederike Mayröcker kann man dem Namen Leibenfrost begegnen. Die Dichterin ist bekannt, für ihren "poetischen Synthesizer", wie sie ihre Verwertung des gesammelten Wortmaterials nennt. Wie wäre es, Fremdwörter zu übernehmen, vielleicht in Kursiv oder überhaupt grafisch auffällig gesetzt?

Steigern lässt sich die Gedichtcollage zudem im Einsatz von Schere und Klebstoff. Die Nobelpreisträgerin Herta Müller macht es vor, indem sie Silben und Wörter aus bunten Papierstreifen zu Gedichten reiht. 
Im Hanser-Verlag gibt es anschauliche Leseproben ihrer postkartengroßen Bildtexte.

Auf die Mischung kommt es an, die die Gedichtaussage vertieft

Doch - der Spannungsbogen des Gedichts muss bei aller Mixtur stark bleiben. Denn wenn die Sprache in der Montage fremden Stoffes aufbricht und zu oszillieren beginnt, soll sich der Sinn nicht zerstreuen und zu wilden Assoziationen (ver)führen. Dem Leser, der Zuhörerin soll sich vielmehr ein größeres Bild eröffnen, ohne dass sich das Gedicht als Ausgangspunkt der Gedankenreise verliert. Die Verdichtung eines Textes ist Ziel.

"ohne sorge sei ohne sorge" - Ingeborg Bachmanns bekanntes Gedicht "Reklame" entlarvt mit den ständig eingeschobenen Werbeparolen, dass Existenzfragen in der "Traumwäscherei" unbeantwortet bleiben. Die Autorin setzt auf Kontrast und steigert so ihre Aussage.

Ernst Jandl legt eigene Entwürfe und Fragmente vor, damit seine Leser/innen die Gedichte fertigstellen. Wie würden Sie eine längere Kolonne gleich gebauter Vorgaben nutzen, die so startet: "in luft/ in licht/ in weite"? Möglichkeiten gibt es auch in der Schreibnacht zuhauf.

Auf zur Schreibnacht und Fertigteile im Gedicht genutzt!

"Ein ganzer Kanon steht dem Schreiber zur Verfügung", verkündet Ludwig Harig humorvoll in seinem Sonett. Nehmen Sie ihn beim Wort! Mischen Sie in der Schreibnacht am 30. August 2018 - Start 19 Uhr - kräftig mit und machen Sie sich Ihren Vers auf manches mit manchem "Fertigteil".

Sie sind zum Dichten und intensiven Austausch in kleiner Gruppe herzlich eingeladen! Falls Sie noch organisatorische Details wissen möchten, finden Sie diese auf der Startseite zur Schreibnacht. Hier geht es gleich »

» weiter zur Schreibnacht-Anmeldung