Mit starkem Ich durchs Lyrikjahr

Newsletter | Dezember 2006

Lyrisches Ich - wellige Regenbogenbänder am Ende ein je farbgleicher Schmetterling
© lightsource | Depositphotos

Liebe Leserinnen und Leser,

mit einem neuen Werkstatt-Programm geht es ins Jahr 2007. Lyrikkurse mit öffentlichen Lesungen warten auf Sie, Online-Seminare und - schon konzipiert und organisiert - die "Stadtgedichte".

Vielleicht haben Sie Lust, Ihre Eindrücke von Meißen, Salzburg und Venedig während eines Kurses vor Ort in individuellen poetischen Ausdruck zu verwandeln? Dass dabei auch ein Stück Kulturgeschichte ins Spiel kommt, versteht sich mit den spezifischen Themenkreisen ums Porzellan, Salz , um Steine und Brücken fast von selbst. Näheres zu den "Stadtgedichten" erfahren Sie in Kürze.

Wie Sie Ihr lyrisches Ich von Ihrem biografischen Ich trennen - für diese Gratwanderung finden Sie dagegen schon heute Hinweise. Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Für die Feiertage und Ihren Wechsel ins neue Jahr wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg. Im Januar entführt Sie der Newsletter in die Bukowina und Ukraine.

Mit besten Grüßen
Ihre
Michaela Didyk



Lyrisches Ich online

Es mag interessant sein, welche reale Begebenheit oder Begegnung hinter einem Gedicht steckt. Notwendig ist solches Wissen keineswegs, im Gegenteil. Je mehr es Ihnen gelingt, Ihre zunächst biografische Aussage zu verfremden und vergessen zu machen, umso mehr kann sich Ihr Leser in eine solcherart von konkreten Anlässen befreite Person hineinversetzen.

Ein 10-tägiger Online-Kurs bietet Ihnen bei freier Zeitwahl und an Ihrem eigenen PC intensiv Stoff, sprachliche Herausforderung und Spiel. Wenn Sie also Ihren Rollenwechsel proben möchten, geht es hier zu den weiteren Informationen.


E-Mail von Werther

Bertolt Brecht, Rainer Maria Rilke oder gar der Dichterfürst selbst: Frauengeschichten hatten alle drei, und es existiert kaum ein Liebesgedicht, zu dem die Forschung nicht einen speziellen biografischen Hinweis kennt.

Vielleicht zeigt aber gerade - über die Lyrik hinaus - Goethes Briefroman "Die Leiden des jungen Werther(s)" beispielhaft in der Ich-Form des Schreibers auf, wie zwar die Freundschaftsverhältnisse und Schwärmereien des dreiundzwanzigjährigen Goethe einflossen, jedoch zu fiktiven Rollen verschmolzen sind.

Wer Lust hat, am Lieben und Leiden teilzuhaben, kann in unseren Tagen natürlich Werthers Mail abrufen. Ob Sie am 4. Mai - dem Originaltermin der Briefe - oder gleich heute starten, der Weg zu Werther führt über diesen Link.

Die Buchausgabe bei Amazon: "Die Leiden des jungen Werthers" (Erstausgabe von 1774)


Neue Runde: Erfolgsteam für Autor/innen

Lyrisches Ich und fiktive Romanfigur - in solchen Rollen sprechen Sie Ihre Leser/innen an. Wenn es aber um Ihre Verleger oder Veranstalter geht, benötigen Sie ein starkes Ich als Autor/in, um selbstbewusst Ihr Ziel zu erreichen.

Auf Ihrem Weg zum Erfolg unterstützt Sie in neuer Runde nun in Starnberg bei München Monika Dammann. In ihrer Arbeit als Coach besitzt sie zudem auch die Lizenz, Erfolgsteams nach der Originalmethode der Karriereberaterin und Bestseller-Autorin Barbara Sher zu leiten.

Drei Wochenenden mit zusätzlicher E-Mail-Begleitung für Motivation und Umsetzung spornen Sie auf Ihrem lyrischen Erfolgsweg an. Hier finden Sie die Details. Ich empfehle die Erfolgsteams von Monika Dammann sehr gerne aus eigener Erfahrung.


Mit Lyrik durchs Jahr

Zum Jahresende rücken die Kalender in den Blick, Deutschlandfunk und Dradio bieten sich an:

Im Deutschlandradio hören Sie im "Lyrikkalender" täglich ein Gedicht. Oder Sie vertrauen auf den bewährten, hier bestellbaren Abreißkalender, um Verse Blatt für Blatt zu lesen.

Vielleicht bekommen Sie noch mehr Lust am reichen Literaturprogramm des Senders? Ein Programm, das Sie vor allem zeitlich unabhängig macht? Mit Podcasts, MP3 und der Möglichkeit "nachzuhören", gewinnen Sie die gewünschte Flexibiltät. 

Das mit Hintergrundberichten interessante und zudem auch ästhetisch ansprechende Monatsprogramm vom Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur kommt auf Bestellung kostenlos ins Haus. Mit dem folgenden Link können Sie zudem Manuskripte zu ausgewählten Sendungen erhalten.


Sie empfehlen den Unternehmen Lyrik | Newsletter weiter? Vielen Dank!


Verantwortlich im Sinn des Presserechts: Michaela Didyk M.A.