Spielend zur Erkenntnis | Das neue Wandelspiel mit Zitaten

Newsletter | Oktober 2006

Labyrinth-Spiel auf grünem Hintergrund Häuser und Straßen
© vook | Depositphotos

Liebe Leserinnen und Leser,

"der Mensch [...] ist nur ganz Mensch, wo er spielt", schreibt Friedrich Schiller in einem seiner Briefe, in denen er "Über die ästhetische Erziehung des Menschen" reflektiert. [Amazon-Link]. Seine Feststellung (oder besser sein Postulat) kann daher genau das Motto dieses Newsletters sein.

Viel Freude beim Lesen und natürlich beim Spiel! Ich wünsche Ihnen einen sonnenreichen Herbst und schicke

herzliche Grüße
Ihre
Michaela Didyk



Jede Menge Anagramme

3656 Wortvarianten ergeben die Buchstaben meiner drei Vornamen, wenn ich sie in den Anagramm-Generator von Ulrich Sibiller einspeise. Reichlich Vorrat also, um daraus ein stilvolles Anagrammgedicht zu schreiben!

Meine Kollegin Heide Liebmann aus der ernsteren Schreibzunft hat diesen Generator ausfindig gemacht. Ein früher mitunter mühsames "Wort wechsle dich" wird in Zukunft also Ulrich Sibillers Anagramm-Generator zum leichten Spiel.


Durch Übung und Sprach-Spiel zur Meisterschaft

Dichten braucht Übung. Das alte Genie hat ausgedient! Im Lyrik-Training gibt es inzwischen Abonnements zu Versmaß, Bild und Stilmittel - Wissen für fortgeschrittenes lyrisches Schreiben.

Durch intensive Praxis und Spiel mit Wort und Sprache erhalten Sie regelmäßig Impulse, die Sie immer wieder auf neue kreative Bahnen bringen. So bleiben Sie offen für die Inspiration. Wenn Sie Einblick in die Lyrik Training-Abonnements nehmen möchten. Zur Seite mit einer Leseprobe kommen Sie hier.


Erkenntnis im "Wandelspiel"

Was im Sommer noch als Download angekündigt war, hat sich zum "Wandelspiel" auf meiner Website gemausert. Per Mausklick geben Ihnen "Dichterkolleg/innen" Rat: Lassen Sie sich mit den Selbstaussagen bekannter Lyrikerinnen und Lyriker anregen.

Wenn Sie sich darüber hinaus in lyrische Themen vertiefen möchten, steckt in den Quellenangaben der Zitate eine Bibliothek, deren Bände sich zu lesen lohnt.

Hier geht es ohne labyrinthische Umwege direkt zu den Dichterworten im Wandelspiel.


Gewichtige Blätter

Im einfachen Heftformat, höchst gehaltvoll - "Lose Blätter" heißt die Zeitschrift von Renatus Deckert und Birger Dölling.

Vom kurzen Vorabdruck eines Textes über Autorenreflexionen zur Übersetzung fremdländischer Gedichte streifen Sie vielfältige Themen der Lyrik, der Literatur allgemein - ein Erkenntnisspiel mit Informationsgewinn.


Sie empfehlen den Unternehmen Lyrik | Newsletter weiter? Vielen Dank!


Verantwortlich im Sinn des Presserechts: Michaela Didyk M.A.